Geschichte

  • 1883 : Gründung der Laemlin Cartonagen und Buchbinderei, St.Gallen (am Standort des heutigen Globus)
  • 1934 : Übernahme der 1906 gegründeten Buchbinderei Waser durch Werner Kuhn sen.
  • 1938 : Mit der Fusion der AG Laemlin + Co und der Buchbinderei Werner Kuhn wird der Grundstein der heutigen K+D AG gelegt
  • 1964 : Sohn Werner Kuhn übernimmt das Unternehmen von seinem Vater
  • 1967 : Kauf und Integration der Lithag in Herisau und damit der Eintritt in die professionelle Faltschachtelproduktion
  • 1969 : Kauf des ersten Teiles (7’600 m2) des heutigen Firmengeländes. Erstmals wird 1 Million Franken Produktionsumsatz erreicht
  • 1972 : Einstieg in die Offsetdrucktechnologie
  • 1976 : Bezug des Neubaus im Industriequartier Schuppis mit 4000 m2 Produktion und Lager
  • 1978 : Kauf und Integration der Alldruck AG
  • 1991 : Übernahme und Integration der Eidenbenz Druck AG St.Gallen
  • 1993 : ISO 9001 Zertifizierung durch SQS
  • 1996 : Stefan Kuhn übernimmt den Geschäftsleitungsvorsitz der K+D AG
  • 1998 : ISO 14001 als erste Verpackungsdruckerei Europas erlangt (gleichzeitig prozessorientiertes ISO 9001 Zertifikat)
  • 2001 : 100% digitale (filmlose) Druckvorstufe
  • 2001 : Kauf Arrondierung des Firmengeländes auf 12’000 m2
  • 2004 : Übernahme der E. Suter AG in Liebefeld durch die K+D AG
  • 2004 : Bezug der Produktionserweiterung (total 4’500 m2) und des Verwaltungsneubaus
  • 2004 : GMP-Zertifizierung (ISO 15378, Verpackungen für Arzneimittel)
  • 2006 : 6-Farbendruckmaschine mit Doppellack und Inline-Kalt-Folierung
  • 2006 : Erstes WebCenter für validierte, rückverfolgbare Druckvorstufenprozesse
  • 2007 : Übernahme des Geschäftsfeldes «Verpackungen» der Huber PrintPack AG in Frauenfeld und diverse Investitionen in Druck-, Stanz- und Klebemaschinen
  • 2008 : K+D erreicht CHF 30 Mio. Umsatz und investiert in der Periode 2003 – 2008 CHF 30 Mio. in moderne Infrastruktur, Anlagen und Akquisitionen
  • 2009 : K+D feiert 125 Jahre "Verpackungen prägen Werte"
  • 2009 : Gewinn des KMU Primus der St.Galler Kantonalbank
  • 2010 : Einführung KVP/Kaizen mit Porsche Consulting
  • 2010 : Investition in eine vollautomatische Farbmischanlage
  • 2011 : Go live mit dem neuen ERP-System Microsoft Dynamics AX
  • 2011 : Betriebsstart mit der ersten 6-Farbendruckmaschine mit getakteten Kaltfolieraggregat
  • 2011 : Ausbau der Kapazität mit einer fünften Bobst Klebemaschine
  • 2012 : 4. Platz beim SVC Ostschweizer Unternehmerpreis
  • 2012 : Erweiterung der Geschäftsleitung
  • 2013 : Weltneuheit mit 3 vernetzten Bobst-Klebemaschinen mit AccuCheck
  • 2014 : Jede Druckdatei wird mittels Media Check 100% überprüft
  • 2015 : Zusammenführen der Verkaufsteams mit der Druckvorstufe zum integrierten Kundenservice Team
  • 2015 - 2017 : Neubau Schuppis 10
  • 2016 : 8-Farben Druckmaschine mit Doppellack und Inline-Kaltfolierung
  • 2016 : 2 Stanzmaschinen vom Typ Expertcut 106 PER. Somit ist das Durchschnittsalter des K+D-Maschinenparks unter 3 Jahren